Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltungsbereich

(a) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages des Vereins PENZBERG HILFT (Vorsitzender Steve Klein) und dem Kunden (im Folgenden: Kunde) wie auch deren Rechtsnachfolgern.

(b) Die Verein PENZBERG HILFT erbringt Dienste und Leistungen auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Datenschutz

Hinsichtlich des Datenschutzes gelten unsere Datenschutzinformationen.

§ 3 Vertragsschluss

Der Vertragsschluss kommt  verbindlich zustande, wenn Sie bei der Auktion bei Ablauf des Angebotszeitraums das gültige Höchstgebot abgegeben haben. Ein Gebot geben Sie verbindlich mit Klicken auf den Button „Gebot“.

Der Höchstbietende und somit der Gewinner wird von uns per Email nach Abschluss der Auktion benachrichtigt. Innerhalb von 7 Tagen muss sich der Gewinner per Email zurückmelden. Nach Ablauf des 7. Tages ohne Rückmeldung geht das Angebot auf den nächst höchst-bietenden usw. über.

Die Zahlung erfolgt über PayPal oder Überweisung oder in BAR bei Abholung und muss innerhalb 14 Tagen nach Kontaktaufnahme und Gewinnbekanntgabe geleistet werden.

Der Gewinn versteht sich zuzüglich Versand- und Verpackungskosten, die dem Kunden vor Versand bekannt gegeben werden. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Mit der Bestätigung des Kauf und Bieten Buttons erklärt der Kunde sich mit der AGB einverstanden.

§ 4 Lieferbedingungen

(a) Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt weiter die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse

(b) Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

(c) Sofern die Voraussetzungen von (b) vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug gerät.

(d) Für Transportschäden durch einen Versanddienstleister kann der Verein nicht haftbar gemacht werden.

§ 5 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen zwei Wochen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns – Verein PENZBERG HILFT, Steve Klein, Johann-Dreher-Straße 15, 82377 Penzberg, E-Mail: vorstand@penzberg-hilft.de – mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen dreißig Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen dreißig Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von dreißig Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

§ 6 Gewährleistung

(1) Es ist nicht auszuschließen, dass bestellte Waren von der Darstellung im Internet in geringem Umfang im Rahmen des Zumutbaren abweichen können. Dies begründet noch keinen Mangel der Kaufsache.

(2) Ist der Kunde Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grundsätzlich nur die Produktbeschreibung auf der Auktionsseite des Vereins Penzberg hilft e.V. als vereinbart.

(3) Der Verein Penzberg hilft e.V. gewährt außer den in den Punkten 1 und 2 Gewährleistungspflichten hinaus selbst keine Garantien im Rechtssinne.

§ 7 Haftungsbeschränkung / Haftungsfreistellung

Der Verein PENZBERG HILFT haftet nicht für den Umgang oder die Verwendungsart des Kaufartikel durch den Käufer.

§ 8 Anwendbares Recht / Schlussbestimmungen

(a) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(b) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.